Öffentliche Touren mit Naturguide

Anmeldungen: Bitte über diese website unter "Kontakt" im linken Seitenmenü anmelden oder direkt unter der mailadresse "ds(at)naturfuehrungen-dibbern.de"
Nach dem Eingang erhalten Sie eine Buchungsbestätigung, die zur Tour bitte mitgebracht werden sollte.
Bitte kommen Sie nicht ohne Anmeldung. Bis dahin - keep going! Wir sehen uns draußen.

 

Programm 2018  

Folgende Führung ist ausgebucht. Bitte nicht ohne Anmeldung am Treffpunkt erscheinen.
Pfingstmontag, 21. Mai 2018
9.45 Uhr – 14.00 Uhr
Barsø – Inselausflug im Frühling
Barsø liegt 11 km nordöstlich von Apenrade: Eine markante Insel mit Steilhängen und schönen geologischen Aufschlüssen. Die kleinen urtümlichen Häuser ducken sich in die reich bewachsene Knicklandschaft. Allein die Schiffahrt  auf der offenen Fähre ist ein Erlebnis besonderer Art. Je nach Wetterlage nehmen wir die Nord- oder Südpitze mit, die jede ihren eigenen windzerzausten Reiz hat. Die Tour auf der Insel dauert ca. 3 Stunden und verläuft auf einem kürzeren Abschnitt über Geröll. Warme und wetterfeste Kleidung, feste Bergschuhe und Verpflegung bitte mitbringen. Verbindliche Anmeldung über "Kontakt".
Treffpunkt  : Fährhafen der Barsøfähre hinter Lojt Kirkeby; 40 km ab Krusau. Abfahrt der Fähre 9.55 Uhr. Kosten : 8,00 Euro plus 2,00 Euro für die Fähre (max. 19 Personen !)

27. Mai 2018
Kulinarischer Wandertag am Holdbi Kro (ganztags)
Anmeldung über www.a-h-b.dk/holdbi

Mittwoch, 30. Mai 2018 um 19.30 Uhr
Salzsieden im Hof vom Aktivitetshuset Norderstrasse (dansk)
Anmeldung über akti@sdu.de

Donnerstag, 14.Juni 2018 um 19.30 Uhr
Räucherabend im Hof vom Aktivitetshuset Norderstrasse (dansk)
Anmeldung über akti@sdu.de

Samstag, 23. Juni 2018 um 14.00 Uhr
Mittsommer-Kräuterschnapstour am Stiftungsland Schäferhaus
Ein Spaziergang zwischen Galloways und Konikpferden  ist noch lohnender, wenn man Beeren und Kräuter ernten kann, die just zu Mittsommer besonders reich an Aroma sind.
Aus einer recht langen Liste von möglichen Kräutern haben wir die Auswahl zwischen z.B. Johanniskraut, Rosenblüten, Waldmeister, Labkraut, Schlehen, Holunder, Hagebutten, Wildrosenblüten, Krähenbeere, Wermut, Rainfarn, Schafgarbe und den bekannten Quendel. Auf der Tour werden keine alkoholischen Getränke angeboten, aber Sie können eine kleine Flasche (ca. ¼ l ) mit Gin oder Klarem für Ihren persönlichen Winterschnaps, aber auch Olivenöl oder Essig oder Zucker zum Aromatisieren mitbringen. In jedem Fall erhalten Sie Anleitung für die professionelle Fertigstellung Ihres Produkts, sowie gedruckte Etiketten für den letzten Schliff.
Mitzubringen: Marmeladenglas 0,5 l IVolumen, sowie die passende Menge Gin, Olivenöl, Weißweinessig oder Zucker.
Teilnehmergebühr: 8,00 € ;Treffpunkt: Parkplatz am Schäferweg in 24955 Harrislee
Anmeldung erforderlich über "Kontakt".

Samstag, 23. Juni 2018 um 19.30 Uhr
Mittsommer am Ostseebad – Abendwanderung mit leuchtenden Tieren und Pflanzen
Anmeldung nur über www.vhs-flensburg.de

Sonntag, 01. Juli 2018
Sonntag, 12. August 2018
10.00 – 14.30 Uhr
Salz aus dem Meer
Wanderung auf Holnis - Essen im Fährhaus Holnis
Kommen Sie mit den Naturführern Stefanie Dibbern und Jürgen Maßheimer auf eine Strandtour rund um die Landspitze im Stiftungsland Holnis. Sie entdecken kulinarisch nutzbare  Strand- und Meerespflanzen und sieden Salz direkt aus dem Meer. Sie können verschiedene Salze verkosten und einige –auch lustige- Methoden zur Bestimmung des tatsächlichen Salzgehaltes des Ostseewassers selbst ausprobieren. Die beiden Guides haben eine Comedy für Sie zum Thema vorbereitet. Gastgeber Wolfgang Wree erwartet Sie danach im historischen Fährhaus mit einer kulinarischen Köstlichkeit vom Weiderind  – einfach (und) köstlich! 
Treffpunkt: Glücksburg OT Holnis, Parkplatz Wendehammer
Kosten: Pro Person 15,00€  für das Essen, zzgl. Getränke und geführter Wanderung 6,00€
Verbindliche Anmeldung über "Kontakt".

Sonntag, 15. Juli 2018
14.30 Uhr
Tour im Jardelunder Moor

Durch ihre Unzugänglichkeit sind Moore geheimnisvolle Orte schauriger Geschichten, doch hier war das Moor selber in Gefahr. Nach der Wiederherstellung des Wasserhaushaltes beherbergt das grenzüberschreitende Naturschutzgebiet nun wieder schillernde Insekten in strahlenden Farben, z.B. Blutrote Heidejungfern oder türkisfarbene Königslibellen. Im Juli beeindruckt das Moor mit einem wogenden Meer aus silbernen Fruchtständen des Wollgrases. Raffinierte Überlebenstechniken finden wir bei den hier zahlreichen fleischfressenden Pflanzen wie dem Sonnentau. Auch Kräuter zur Schnapsherstellung sind zahlreich vertreten. Ihre Geschichte und Heilwirkung sind mitunter recht spannend. Ein weiteres Thema bei der Führung ist die frühere Nutzung von Torf als Brennstoff – es gibt hier unzählige alte Torfstiche, sowohl aus bäuerlicher Nutzung als auch aus großindustriellem Abbau. Bei der Renaturierung in den achziger Jahren wurden auf beiden Seiten der Grenze leicht unterschiedliche Methoden gewählt, deren Auswirkungen ein weiteres Thema darstellen: Ziegen, Schafe und Rinder sind unerwartet wählerische Gourmets – und haben so in ganz wenigen Jahren ein deutlich verschiedenes Erscheinungsbild der Landschaft hervorgebracht.. Festes, geschlossenes Schuhwerk (nicht wegen den fleischfressenden Pflanzen) und ggf. Verpflegung (für Sie selbst) und eine Sitzunterlage sind mitzubringen. Kosten: 6,00 Euro, Kinder frei. Treffpunkt: Naturschutzhütte an der Grenzstrasse bei Jardelund. Anmeldung über "Kontakt".

Donnerstagabende 05. Juli und 02.August 2018
jeweils 18.00 Uhr
After-Work-Radtour an der Flensburger Förde mit Gendarmstien
Fahren Sie mit einer bunten Truppe von Radenthusiasten eine abendliche Tour entlang der nördlichen Küste der Flensburger Förde. Die sportliche Tour über ca. 20 km folgt dem historischen Gendarmenpfad bis Sónderhav. Unterwegs erfahren Sie (fast) alles über dessen Geschichte, Geologie, Tier- und Pflanzenwelt.
Treffpunkt: Krusau, Parkplatz am Grenzübergang der B200 vor der Bingo-Halle
Kosten: 5,00 €
Anmeldung über "Kontakt".

Samstag, 11. August 2018
8.30 Uhr
Frühstück mit Sonnenfinsternis
Mit Blick über die morgenlichte Flensburger Förde und einem gedeckten Frühstückstisch (Kaffee, Tee, halbmondförmigen Croissants und einer Brötchensonne mit diversen Belägen) an einem romantischen Ort geniessen wir das seltene stronomische Spektakel einer partiellen Sonnenfinsternis incl. fachlicher Erklärung und Schutzbrille. Bei Regen fällt die Veranstaltung aus. Wegen dem Frühstück bitten wir um Anmeldung bis 09. August unter"Kontakt". Kosten: Frühstück 8,00 €; die Sonnenfinsternis ist gratis. Treffpunkt: Wassersleben; Genaueres wird bei Anmeldung mitgeteilt.

Sonntag, 19. August 2018
14.30 Uhr
Für Kinder und Familien:
Schluchtenwanderung – norddeutsches Canyoning
Die Zuflüsse der Krusau und ihr Quellbach, wie z.B. die Eremitenschlucht oder das Haraldstal sind allesamt tief eingeschnittene, wasserreiche Schluchten mit Felsen und Findlingen. Mit Gummistiefeln oder alten Turnschuhen (keine Badelatschen!) kann man sie im Wasser erwandern, was an mehreren Stellen recht abenteuerlich ist und manchesmal auch ein Seil erforderlich macht. Man wird zweifelsohne naß und eventuell schmutzig, bekommt aber absolut ursprüngliche Natur aus einer ungewöhnlichen Perspektive zu Gesicht und oft auch einige auf diesen Lebensraum spezialisierte Tiere und Pflanzen. Nach der Tour darf man sich am Lagerfeuer an der Alten Schule Niehuus wieder aufwärmen. Mitzubringen: warme Wechselkleidung ; Würstchen und Brot fürs Abendessen.
Treffpunkt: Alte Schule Niehuus / Harrislee. Kosten: 6 Euro ; 12 Euro für Familien.
Anmeldung über "Kontakt".

 24. August Keschern am Ostseebad
Anmeldung nur über www.vhs-flensburg.de

Sonntag, 09.September 2018 um 9.00 Uhr (für alle Pilzfreunde)
Sonntag, 16.September 2018 um 9.00 Uhr (Bedarfstermin /für alle Pilzfreunde)
Sonntag, 30. September 2018 um 9.00 Uhr (für Pilzfreunde mit etwas Erfahrung)
Pilzführungen im Langenberger Forst bei Leck
Anmeldung bei der Abendvolkshochschule Leck über www.avhs.de. (ab Juli)

15. September um 14.30 Uhr
23. September 2018 um 14.30 Uhr
06. Oktober 2018 um 14.30 Uhr
Pilzführungen in Krusau mit Holdbi Kro
Die Entdeckerfreude und die Kenntnis von Pilzen, aber auch ihre kulinarische Nutzung vor Ort stehen hier im Vordergrund. Sie bekommen das Rüstzeug fürs eigene Pilzsammeln und einen Überblick über die wichtigsten Gruppen. Wir gehen auf die Pirsch durch den wenig besuchten Kelstrup Skov, der ca. 4 km nördlich von Krusau liegt: Ein stark hügeliger, offener Mischwald mit vielen Bächen und Mooren und einigen Hügelgräbern. Dazu passend wird uns Paul Loichtl im romantisch im Wald gelegenen, reetgedeckten Holdbi Kro ein kleines, warmes Pilzgericht servieren. Sammeln für den eigenen Bedarf ist im Rahmen der Tour nicht möglich.
Treffpunkt: 14.30 Uhr am Holdbi Kro, an der K170 Krusau-Aabenraa.

28. Oktober 2018 um 14.00 Uhr
Diese und andere Nüsse - mit Holdbi Kro
Der Wald von Kelstrup ist reich an Nüssen und Wildfrüchten verschiedenster Art. Ein schöner Bestand an Esskastanien gibt den kulinarischen Anlass für ein kleines herzhaftes Essen im Holdbi Kro mit Maroni, Nüssen und Früchten - nach einer schönen Spätherbsttour zu den Fundorten.
Verbindliche Anmeldung: www.naturfuehrungen-dibbern.de
Anmeldung: über "Kontakt"